Anzeige

Schimmelbildung im Neubau vermeiden !

In einem neu gebauten Haus befindet sich eine große Menge an Wasser in den Wänden und Fußböden.
Wenn die Bauherren hier nicht konsequent richtig Heizen und Lüften kann es schnell zur Schimmelpilzbildung kommen und damit langfristig zu Bauschäden!

Was können Bauherren tun um dies zu vermeiden?

Feuchtigkeit bereits im Bau rausholen!

Schon in der letzten Bauphase sollte der Bauherr sogenannte Bautrockner im Neubau einsetzen. Diese ziehen, im Zusammenspiel mit der bereits in Betrieb genommenen Heizungsanlage oder vorab mit Heizlüftern, die Feuchtigkeit aus den Bauteilen. Es stellt sich ein Feuchtigkeitsgefälle ein, sprich: man senkt die Feuchtigkeit in der Raumluft und die weitaus höhere Feuchtigkeit in den Bauteilen versucht sich wieder auszugleichen und entweicht somit. Man hat in den Bautrocknern Gefäße die das aufgenommene Wasser speichern. Diese muss man regelmäßig entleeren. Man kann Bautrockner und Heizgeräte Ausleihen ...   

Richtig Heizen und Lüften ist das A und O !

Nach Einzug in das neue Heim, sollte man die Raumluftfeuchtigkeit gut beobachten und entsprechend regelmäßig Richitg Lüften. Das bedeutet, dass man Stoßlüften oder Querlüften sollte. Die Lüftungsdauer sollte je nach Außentemperatur ca. 5-10 Minuten betragen. Außentemperaturen unter 12°C eigenen sich zur Lüftung besonders gut, da die kalte Luft viel Feuchtigkeit aufnehmen kann. Den Erfolg und die Kontrolle der Luftfeuchitgkeit kann man sehr gut mit einem Hygrometer beobachten. Mittlerweile gibt es super Geräte die auch im Zusammenspiel mit einem Smartphone und entsprechender App Warnungen und Hinweise über Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftqualität ausgeben kann. Hier ein paar Beispiele zur Überwachung der Luftfeuchtigkeit:

                                           

                          

Was tun wenn bereits Schimmel an den Wänden zu sehen ist?

Besonders in der kalten Jahreszeit ist das Schimmelrisiko besonders hoch!
Kleinere Schimmelflecken auf harten Materialien können mit einem Haushaltsreiniger entfernt werden. Flecke auf Wänden/Tapeten sollten samt Wandbelag entfernt werden. Man sollte hier in jedem Falle einen Fachmann zu Rate ziehen, denn Schimmel kann sehr gefährlich werden und eine ernste Gefahr für die Gesundheit bedeuten! Suchen Sie sich einen Bausachverständigen oder Fachmann für Feuchteschäden der den Schimmel begutachtet und bewertet. Dieser Fachmann kann dann auch die entsprechend notwendigen Maßnahmen aufzeigen.                                                                     

06.01.2013 | 5329 Aufrufe