Anzeige

Sie planen den Kauf oder Bau einer Immobilie?

Wenn Sie bisher keine Rechtschutzversicherung haben, sollten Sie spätestens jetzt eine Versicherung abschließen.
Mit dem Erwerb oder Bau eines Hauses nehmen Sie viel Geld in die Hand und üblicherweise nehmen Sie für Ihr Bauvorhaben auch ein Darlehen bei einer Bank auf.
Leider liest man immer wieder von Pfusch am Bau oder gar von Insolvenzen in der Baubranche.

Nehmen wir an, Ihr Bauvorhaben erleidet massive Mängel und die Baufirma reagiert nicht oder nur unangemessen. Es läuft in diesen Fällen nichts ohne einen Rechtsanwalt! Um einen kapitalen fi*pfui*ellen Schaden weitgehend zu vermeiden, ist ein Rechtsbeistand absolut notwendig. Manchmal geht es auch nur um kleinere Ausseinandersetzungen mit dem Bauträger in Bezug auf Leistungen aus dem Bauvertrag ect.

Wichtig! Beachten Sie jedoch, dass es bei vielen Rechtschutzversicherungen eine leistungsfreie Zeit nach Vertragsabschluss gibt, die sogenannte Wartezeit. In dieser Zeit leistet die Versicherung noch nicht! Daher ist es ratsam eine Rechtschutzversicherung so früh wie möglich abzuschließen um dann unbedingt vor dem Kaufvertrag versichert zu sein! Grundsätzlich empfiehlt es sich auch in Bezug auf das Berufsleben und sonstigen Dingen aus dem Privatleben eine Rechtsschutzversicherung abzuschließen.

07.02.2013 | 3021 Aufrufe