Strom erzeugen aus Sonnenlicht? Mit einer Photovoltaik Solaranlage auf Ihrem Dach ist dies möglich.

Mit einer Installation einer Photovolatik Solaranlage zur Stromerzeugung leisten Sie einen Beitrag zum Umweltschutz und langfristig ist es auch ein Investment dass sich in niedrigen Energiekosten wiederspiegeln wird. Natürlich muss eine Solaranlage auch wirtschaftlich sein. Man sollte alle Aspekte berücksichtigen und sich vorab gut beraten lassen. Wichtig ist natürlich der Wirkungsgrad der Anlage. Dieser berehcnet sich aus Installationsort (Sonnenscheindauer regional) Ausrichtung der Solarmodule (Himmelsrichtung) sowie der Dachneigung.

Ebenso ist natürlich die verwendete Bauweise der Module interessant. Es gibt monokristalline Module (hoher Wirkungsgrad, Herstellung kostenintensiver dadurch teurer), polykristalline Module (derzeit sehr verbreitet, da gutes Preis-Leistungsverhältnis -Wirkungsgrad geringer) und sogenannte Dünnschichtmodule (ebenfalls geringerer Wirkungsgrad, jedoch ist die Herstellung günstiger da weniger Rohstoffverbauch). Die Kosten der Module schwanken daher aufgrund der Herstellungsverfahren und dem Wirkungsgrad der Anlagen.

Die Wahl eines geeigneten Systems ist recht schwer, da hier Faktoren wie z.B. Strahlungswerte am Standort und eventl. Verschattungen. Ein Fachmann kann hier eine gute Beratung bieten. Die Auswahl der Komponenten in Hinsicht auf Stabilität und eventl. Erweiterungsmöglichkeit sollte ebenfalls mit dem Solateur besprochen werden. Er kann ein Angebot inklusive Ertragsrechnung machen. Hier sollte ebenfalls realistisch gerechnet werden. Kosten für Versicherungen, Wartung & Repartur sowie Wirkungsgradverlust über die lange Laufzeit sollten einkalkuliert werden.

Wirtschaftlichkeit: Eigenverbauch und Einspeisung in das öffentliche Stromnetz sind derzeit die häufigste Nutzungsart. Die Einspeisevergütung ist in den letzten Jahren jedoch aufgrund der Änderungen im Erneuerbaren Energien Gesetz (EEG) jedoch stark rückläufig. Dennoch kann sich eine Investion im Vergleich zu anderen Geldanlageformen lohnen. Die Einspeisevergütung wird gesetzlich für 20 Jahre garantiert. Das bedeutet dass ihr regionaler Netzbetrieber verpflichtet ist, über die gesamte Laufzeit Ihren selbst erzeugten Strom abzunehmen und in der Höhe zu vergüten, wie es gem. EEG zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme Ihrer Photovoltaik Anlage festgelegt wurde, da aktuell die Vergütungshöhe einer Degression unterliegt, die sich am Zubau von Anlagen zur alternativen Energieerzeugung orientiert.

30.12.2014 | 48450 Aufrufe